Was ist Beleuchtungstechnik?

Die Beleuchtungstechnik ist ein enorm wichtiger Bestandteil jeder Veranstaltung. Mit fast keinem Instrument kann der Veranstalter mehr Einfluss auf die allgemeine Stimmung nehmen. Mit der richtigen Ausleuchtung der Flächen kann eine gewünschte Grundstimmung geschaffen werden, ebenso lässt sich der Fokus der Menge hervorragend auf bestimmte Punkte lenken.

Das Geheimnis der optimalen Beleuchtungstechnik ist die richtige Mischung der Lichtquellen und der variable Einsatz des Equipments. Dabei geht es nicht einfach darum, einen Raum oder eine Fläche gleichmäßig auszuleuchten, die Beleuchtung muss auch zur Veranstaltung passen.

Bei einer Konferenz oder einem Kongress ist es wichtig, eine gleichmäßige uns angenehme Ausleuchtung der Fläche zu erreichen, bei einer rede oder Präsentation wird der Redner und sein Projekt durch das Licht hervorgehoben während der Rest in den Hintergrund rückt.

Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die erzeugte Stimmung geworfen. Schon in den ersten Momenten entscheidet es sich, ob sich die Gäste eher wohl oder unwohl fühlen. Je nach Art der Veranstaltung muss hie das ideale Beleuchtungsschema gewählt werden. Zum Beispiel eine helle und etwas kühlere Beleuchtung für sachliche Diskussionsrunden oder eine warme Wohlfühlatmosphäre für Vorträge und Reden.

Durch eine Flexible Beleuchtung mit Strahlern, Spots und besonderen Lichteffekten kann die Aufmerksamkeit des Publikums permanent aufrecht gehalten werden, zudem lässt sich auf diese Weise das Interesse der Gäste hervorragend auf vorbestimmte Punkte lenken. Besonders bei Präsentationen und anderen Events, die gewisse Spannungshöhepunkte benötigen, können gezielte Lichteffekte unterstützend für den Redner wirken. Auf diese Weise kann die richtige Beleuchtungstechnik intensiv bei der Gestaltung des Events mithelfen und zu dessen gelingen beitragen.